Spielbericht Spieltag 1 12/13

Kreiszeitung Böblingen
Fortuna Böblingen mit Fehlstart – 1:3
Fußball: Kreisliga B, Staffel IV

KREIS BÖBLINGEN. Für Fortuna Böblingen begann die neue Saison in der Fußball-Kreisliga B, Staffel IV, Böblingen/Calw mit einer Niederlage: 1:3 hieß es am Ende gegen den TSV Tailfingen. Die Titelfavoriten TV Gültstein und SV Affstätt trennten sich in einem spannenden Spiel 3:3. Ein Start nach Maß gelang dem TV Darmsheim II mit dem 5:0 gegen den TV Nebringen, auch der TSV Öschelbronn kam mit dem 4:1 in Oberjesingen gut aus den Startlöchern.

Fortuna Böblingen – TSV Tailfingen 1:3 (1:1): „Wir müssen in der ersten Halbzeit eigentlich 4:0 führen, kassieren aber kurz vor der Pause den Ausgleich“, so Fortunas Sprecher Adamo Zizzo enttäuscht. Erol Delice (20.) hatte die Fortuna in Führung gebracht, ehe Sven Schrade (45.) überraschend der Ausgleich gelang. Im zweiten Durchgang drehten die Gäste durch Tore von Sebastian Zeeb (75.) und Davis Peters (78.) das Spiel. „Einige bei uns haben gefastet, da hat zum Schluss vielleicht die Kraft gefehlt. Tailfingen hat verdient gewonnen“, so Zizzo.

TV Gültstein – SV Affstätt 3:3 (0:1): „Wir sind noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen“, so der Kommentar von Gültsteins Trainer Gerd Wünsch nach der Aufholjagd. Tim Webersinke (3.) und Neuzugang Fatih Halil (60.) brachten die Gäste in Führung, ehe Kai Cmelik (65.) der Anschlusstreffer gelang. Affstätts Spielertrainer Andreas Dittus (70.) erhöhte auf 3:1, Issam Marnissi (82.) und Tim Cmelik (87.) retteten in der Schlussphase das 3:3 für Gültstein. „Ein verdienter Punktgewinn, aber wir müssen uns steigern“, so Wünsch.

TV Darmsheim II – TV Nebringen 5:0 (1:0): „Den Chancen nach müssen wir das Spiel früher entscheiden, wir hatten alleine drei Aluminiumtreffer“, so Darmsheims Trainer Marcel Lindner. Noel Hellmann (23.), Marius Sautter (35./61.), Marco Leanza (74.) und Felix Jung (79.) sicherten die drei Punkte.

SV Oberjesingen – TSV Öschelbronn 1:4 (0:2): „Wir haben nie ins Spiel gefunden“, bemängelte Oberjesingens Trainer Fikri Tiraki, „Öschelbronn hat die Chancen eiskalt genutzt.“ Christian Schweikert (14./26.), Tobias Blahak (55.) und Öschelbronns neuer Spielertrainer Michele Klarner (70.) trafen für die Gäste, Cagatay Dilek (81.) erzielte wenigstens noch den Ehrentreffer für Oberjesingen. Zudem sah Nasir Celik vom SVO die Rote Karte wegen Tätlichkeit (80.).

FSV Deufringen – VfL Oberjettingen 3:2 (1:1): „Insgesamt war das zwar noch nicht das Gelbe vom Ei, aber der Sieg war verdient“, urteilte FSV-Trainer Daniel Heuberger. Kai Müssigmann (20.) und Daniel Müller (55.) per Foulelfmeter trafen für Oberjettingen, Giuseppe Romano (44.), Denis Kappler (73.) und Kevin Kiddie (88.) sicherten dem FSV den Sieg in Unterzahl, nachdem Francesco Barbuscia die Rote Karte (85.) wegen einer Tätlichkeit gesehen hatte. „Wir sind auf einem guten Weg“, so Heuberger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.