Spielbericht Spieltag 13 12/13

Kreiszeitung Böblingen
TSV Öschelbronn bleibt vorne
Fußball: Kreisliga B, Staffel IV

KREIS BÖBLINGEN. Der TSV Öschelbronn bleibt nach dem 4:1-Sieg beim VfL Oberjettingen weiter Spitzenreiter in der Fußball-Kreisliga B, Staffel IV, Böblingen/Calw. Doch die Verfolger TV Gültstein, TV Darmsheim II und SV Affstätt bleiben dran. Das Spiel zwischen Kayh und Fortuna Böblingen wurde abgesagt.

FV Mönchberg – TV Gültstein 0:5 (0:1): „Gültstein war von der ersten bis zur letzten Spielminute überlegen“, so Mönchbergs Vorsitzender Günter Fleck, „spätestens nach dem 0:3 war das Spiel entschieden“. Kai Cmelik (11./76.), Issam Marnissi (55.), Max Kirn (58.) und Thorsten Dietz (83.) sorgten für klare Verhältnisse.

VfL Oberjettingen – TSV Öschelbronn 1:4 (0:1): „Ein Spiel auf Augenhöhe, das 1:4 ist zu hoch“, war das Fazit von Oberjettings Abteilungsleiter Markus Ruß. Christian Schweikert (8.) brachte den TSV Öschelbronn in Führung, ehe ein Eigentor von Oberjettingens Florian Stephan (57.) die Vorentscheidung zugunsten der Gäste brachte. Kai Müssigmann (71.) erzielte für den VfL Oberjettingen zwar den Anschlusstreffer, Kevin Sießer (87.) und Tobias Blahak (90.) markierten in der Schlussphase aber den Endstand.

TV Nebringen – FSV Deufringen 2:5 (0:0): „Die erste Halbzeit war ausgeglichen ohne große Höhepunkte“, so Nebringens Spielleiter Siegfried Mackert, „dann hat das Spiel richtig Fahrt aufgenommen.“ Der TV Nebringen ging zweimal durch Bernd Zwirner (48.) und Sascha Spang (53.) in Führung, Deufringen glich durch Björn Roth (50.) und Sandro Scacciaferro (76./Foulelfmeter) aus. Arne Lang (80./Foulelfmeter) und zweimal Daniel Heuberger (84./90.) sicherten dem FSV den fünften Saisonsieg, Nebringens Sascha Spang sah in der 82. Minute noch Gelb-Rot wegen Meckerns.

TSV Tailfingen – TV Darmsheim II 1:5 (1:2): „Das Ergebnis täuscht“, so Tailfingens Sprecher Henning Berger, „nach dem 1:2 haben wir 25 Minuten das Spiel bestimmt.“ Faruk Tekin (26.) und Felix Jung (29.) hatten den TVD II in Führung geschossen, Andreas Egeler (42.) war noch vor der Pause der Anschluss zum 1:2 für Tailfingen gelungen. Wiederum Faruk Tekin (53./86.) und Daniel Lindner (74.) sorgten in der zweiten Hälfte aber für die entscheidenden Treffer für die Gäste.

KSC Böblingen – SV Mötzingen 3:1 (1:0): Die ersten 30 Minuten gehörten dem SV Mötzingen, danach hatte der KSC Böblingen aber das Spiel im Griff. Nach einer Notbremse musste KSC-Torwart Okan Orhan (28.) mit einer Roten Karte vom Platz, nach der folgenden Rangelei sah Mötzingens Jochen Benner ebenfalls Rot. Ufuk Karayaka (41.), Dursun Ipek (72.) und Demirkan (74./FE) sicherten dem KSC Böblingen drei Punkte, Jascha Fauß (55.) besorgte den zwischenzeitlichen Ausgleich für den SV Mötzingen.

SV Affstätt – TSV Grafenau 2:1 (0:1): „Bei einem Unentschieden können wir uns nicht beschweren“, musste Affstätts Abteilungsleiter Jens Link zugeben. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit nutzte Grafenaus Erkan Söhret (13.) einen Abwehrfehler der Affstätter zur Gästeführung aus, Albert Kopp (30.) konnte noch vor der Halbzeit den Ausgleich für den SV Affstätt erzielen. Nach der Gelb-Roten Karte für Tapio Metz (53.) wegen Meckerns mussten die Hausherren die letzten 30 Minuten in Unterzahl auskommen, trotzdem sicherte Fatih Halil (77.) mit seinem Tor dem SV Affstätt drei Punkte. Grafenaus Eric Harms (90.) sah ebenfalls noch die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.