Spielbericht Spieltag 12 12/13

Kreiszeitung Böblingen
Nebringen bezwingt den Tabellenführer
Fußball: Kreisliga B, Staffel IV

KREIS BÖBLINGEN. Dem TV Nebringen ist die Überraschung des Spieltages in der Fußball-Kreisliga B, Staffel IV, Böblingen/Calw gelungen: Mit 4:2 bezwang der Tabellenvorletzte den Spitzenreiter SV Oberjesingen. Die Verfolger TV Gültstein (5:1 beim TSV Grafenau) und TSV Öschelbronn (8:1 gegen die SF Kayh) nutzten die Gelegenheit und verkürzten den Abstand nach oben.

TV Nebringen – SV Oberjesingen 4:2 (1:1): Die erste halbe Stunde war Nebringen überlegen und ging durch Sascha Spang (27.) in Führung. Mit dem Ausgleich durch Mustafa Cavus (38.) kam Oberjesingen besser ins Spiel. Doch nach der Pause übernahmen die Nebringer wieder das Kommando: Christian Mäder (54., 75.) und Max Ormos (81.) trafen zur 4:1-Führung, Cagatay Dilek (90.) vom SVO sorgte für den den Endstand. Tim Mutz (62./SVO) sah Gelb-Rot. „Der Sieg ist auch in der Höhe verdient“, so Nebringens Spielleiter Siegfried Mackert.

TV Darmsheim II – SV Affstätt 2:0 (1:0): „Ein kampfbetontes Spiel“, so Darmsheims Trainer Marcel Lindner, „wir sind hinten souverän gestanden und waren die zwei Tore auch besser“. Marius Sautter (21.) und Daniel Lindner (80.) trafen für die Gastgeber. „Wir mussten gewinnen, um vorne dran zu bleiben“, so Lindner, dessen Team auf Platz vier vorrückte.

TSV Grafenau – TV Gültstein 1:5 (0:3): „Verkehrte Welt“, so der Kommentar von Gültsteins Trainer Gerd Wünsch. Die Gastgeber hatten in der ersten Halbzeit zahlreiche Chancen, doch Gültstein machte aus drei Möglichkeiten drei Tore durch Johannes Schuld (30.), Nunzio Vella (40) und Kai Cmelik (44.). Dasselbe Bild in Halbzeit zwei: Kai Cmelik (54.) und Steven Egeler (86.) trafen für die Gäste, Patrick Maier (80.) erzielte für den überlegenen TSV nur den Ehrentreffer.

FV Fortuna Böblingen – FV Mönchberg 5:2 (2:1): „Mit dem Ergebnis ist Mönchberg noch gut bedient“, war Fortunas Sprecher Adamo Zizzo zufrieden. Zum ersten Mal in dieser Saison stand bei Fortuna der komplette Stammkader zur Verfügung, was sich im Ergebnis niederschlug. Die Tore für die Gastgeber fielen durch Ali Kayaalp (38.), Sadik Güzel (46.), Mate Zovko (70., 85.), dazu kam ein Eigentor der Gäste (45.). Michael Haas (30.) und Christian Brenner (85.) verkürzten.

TSV Öschelbronn – SF Kayh 8:1 (3:1): „Bis zum Ausgleich war das Spiel eher schleppend“, so Öschelbronns Sprecher Daniel Mäder, „in der zweiten Halbzeit haben wir aber keine Torchance mehr zugelassen“. Patrick Schmelzle war mit vier Toren (13., 47., 66., 68.) Spieler des Tages, die weiteren Treffer erzielten Kevin Sießer (41.), Michele Klarner (44.), Christian Schweikert (50.) und David Krischke (82.). Für die Gäste traf Benjamin Notter.

FSV Deufringen – KSC Böblingen 1:1 (1:0): „Das sind für uns zwei verlorene Punkte“, so ein enttäuschter FSV-Trainer Daniel Heuberger. Denis Kappler (15.) brachte die Hausherren in Führung, Dincer Sari (75.) markierte den Ausgleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.